Arcyl auf Leinwand

Habe ich mich für ein Thema entschieden, suche ich nach Inspiration, passenden Motiven für meine Malerei. Ich bin wahnsinnig gerne Skateboard gefahren. Jeden Tag waren wir draußen, holten uns blaue Flecken. Meine Schienbeine sind heute noch mit Narben übersäht.

Mit dem Bulli auf Reise gehen, von Stuttgart in die weite Welt, bereisten wir nahezu die komplette nördliche Mittelmeerküste, die französische und spanische Atlantikküste, bis runter nach Marokko.

Reisen, Landschaften, Abenteuer, hier finde ich Motive für meine Bilder.

Sonne über dem Meer, ein Bild aus Serie
Eiswagen fährt vor, Malerei einer Serie
Malerei 15x15cm, Teil einer Serie, Regenbogen
Apfelbaum auf Wiese, Malerei Stuttgart

Wie male ich ein Bild?

Zunächst suche ich nach einer Idee für mein Bild. Eine einfache, unkomplizierte Darstellung. Was gar nicht so einfach ist. Außerdem sollte das Bild mindestens vier Grundfarben enthalten. Einheitliche Gestaltung ist nicht so mein Ding. Landschaften sind eher einfacher zu malen. Sobald Menschen oder Objekte ins Spiel kommen, wird es anspruchsvoll. Gerne greife ich auf Motive aus meiner Jugend zurück, oder unseren Bulli, mit dem wir viel auf Reisen waren. Das Meer ist ein wunderbares Motiv, die Wellen, der Strand. Hier werden automatisch positive Gefühle geweckt.

Habe ich mich dann für ein Motiv entschieden, zeichne ich einen Entwurf, den ich dann weiter verfeinere, um ihn schließlich mit Bleistift auf die Leinwand zu bringen. Nun kann die Malerei beginnen. Ich fange mit der hellsten Farbe an, die im Hintergrund liegt und male schon mal alles aus. Dann arbeite ich immer weiter, trage mehr Farbe aus, mische die Farben, erzeuge Effekte und versuche Ecken und Kanten zu vermeiden. Rund, harmonische Linien sollen am Ende übrig bleiben. Ein, zwei Stunden am Stück, mehr male ich nie. Dann lass ich die Farbe trocknen und mache am nächsten Tag weiter, arbeite die Details heraus, immer tiefer, suche ich nach Fehlern, bis ich zufrieden bin. Perfekt darf es natürlich sein. Das passt nicht zu mir.

Ist das Gemälde soweit fertig, geht’s ans rahmen. Hier verwende ich gerne Schattenfugenrahmen aus Holz. Das gibt dem Bild einen würdigen Rahmen. Und dann fehlt nur noch die richtige Stelle, wo man es aufhängt.

Gelistet bei folgenden Kunstportalen:

Auftragsarbeiten

du suchst nach einem passenden Bild für dein Wohnzimmer, Schlafzimmer oder Flur? Gerne male ich für dich nach deinen Vorstellungen.
Bitte per E-Mail anfragen.

 

Bulli_Blog.jpg

"Das Ende vor Augen, entzündet sich ein helles, weißes Licht, eine strahlende Quelle, die mich blendet, unwiderstehlich anzieht. Ein Traum, fern jeglicher Realität und doch so lebendig. Schwebend über glühendem Asphalt, blicke ich Millionen Jahre zurück, in dunklere Zeiten. Eine Ewigkeit, während der mein Leben, dein Leben, das Leben aller Menschen an mir vorüber zieht. Heldentaten, Enttäuschungen, Kriege, Glaube, Liebe, Hass, Träume und Ängste eines jeden einzelnen jemals gelebten Menschen, verankert in einer allumfassenden Seele - meiner Seele."

"Die Aussicht mit Silke könnte was laufen,
katapultierte meinen Verstand ins Abseits,
über die Stadionmauer.

Ich strahlte heller als jede Discokugel,
schaute nach oben und als wir hinausschwebten
umgab uns eine Aura.

Der Pöbel trat beiseite,
das Menschenmeer teilte sich
und Moses hielt die Türe auf,
während ich Silke in die Freiheit führte."

Gemälde mit dem Titel "Blume", in einem Wohnzimmer an der Wand, zu sehen sind Wasser, Wiese, Himmel und Sonne