Bild einer Person, Stephan Rossmann

„Auf der Suche nach Harmonie

und wahrem Ausdruck, beschäftigen mich intensive,

fröhliche Farbkombinationen, die den Leuten

ein gutes Gefühl geben.“

Vita des Stuttgarter Künstlers
Stephan Rossmann

Als gelernter Grosshandelskaufmann wurde ich nicht glücklich. Also begann ich Anfang 2000 eine zweite Ausbildung an der mediadesign akademie in Würzburg. Dank Photoshop hatte ich fortan eine Möglichkeit eigene Bilder zu erschaffen. Ab 2004 entwarf ich Digital Art Poster und verkaufte diese über verschiedene Marktplätze.

Zwischen 2004 und 2010 designte ich Poster.

Zeitungsartikel in der Main Post:
Herzliche Lichtpunkte für die Wohnung

"Meine Poster neigten zu Popart und Flower-Power-Bewegung der 60er und 70er Jahre. Feuerwerke aus Farben und Blumen. Glücksbringer, die Farb- und Lichtpunkt sein sollen.“

Seit 2015 blogge ich auf terencehorn.com und gründete Montagslyriker.

April 2017 erschien der Roman „Engelhorn -Die wunderbare Sinnlosigkeit der Jugend

April 2019 folgte der Roman „Joshua – Die Arroganz Gottes

Seit 2021 bringe ich Farben und Formen in eine Einheit. Mit einer Technik ausdrucksstarker Pinselstriche gestalte ich farbenfrohe Kunstwerke auf Leinwand. Aktuelle Infos veröffentliche ich auf Reddit

Bulli am Strand von Cadiz, Spanien

Du fährst immer weiter,

steigst nicht aus.

Bleibst auf dem Gaspedal,

durch die ewige Nacht.

Charles Bukowski, Amerikanischer Autor, Zeichnung

Über den Tellerrand

 

Blau schien der Himmel, als du zum ersten Mal verliebt warst, die Welt klein und deine Träume groß. Mit Fritze, Matze und der alten Fliegenpilzbande. Der Mittelpunkt deines Lebens, Fixstern verwegener Träume, auf der ungeteerten Schnellstraße ins Glück.

 

Wie sieht’s heute bei dir aus, hast du noch was zu melden? Bist du unterwegs, schon angekommen oder gar glücklich? Wolltest du nicht aussteigen, um an der schnuckligen Strandbar einzuschenken? Warst du es, der vor dem Frühstück einen Roman schrieb, mittags eine Tragödie drehte und abends die Welt rettete?

Bündle deinen Mut, dreh dich um und lauf deinem schönsten Leben entgegen. Sei verschwenderisch mit ernst gemeinten Komplimenten, geizig mit verletzenden Lügen und lass dich nicht durch Kompromisse einschränken. Spar dir falsche Freunde, kündige faule Abos und erkenne den Wert wahrer Feindschaft.

 

Sei so verrückt, durch fremde Galaxien zu fliegen, mit umgekehrten Blick zurück. Befreie das Einhorn, reite den Drachen und schwebe mit Adlern, tausend blauen Himmeln entgegen. Vertrau dem Sprung ins kalte Wasser, schwimme schneller als der gemeinste Hai. Erinnere dich der Stunden, als du glücklich warst, schweigsam in der Sonne lagst, am einsamen Strand, mit Blick über den Tellerrand.